Über die Studie

Der hohe Innovationsdruck in der Verlagsbranche steht außer Frage, bei fast allen Verlagen steht das Thema Innovation auf der Agenda. Über die Innovationskraft der Branche jenseits neuer Inhalte aber herrscht Uneinigkeit.

Die Studie des Innovationsmonitors Publishing hat durch eine breit angelegte empirische Erhebung Kriterien definiert und den Stand des Innovationsmanagements in Verlagen ermittelt. In einer quantitativen Umfrage, mit 110 Teilnehmern und die Interviews mit 16 Vertretern aus großen, mittleren und kleinen Publishing-Unternehmen haben Okke Schlüter, Steffen Meier, Daniel Lenz und Alexander Pinker den Verlagen auf den Zahn gefühlt. Im Ergebnis entstand ein repräsentativer Statusbericht mit Einsichten hinter den messbaren Phänomenen. Das Design der Studie ist grundsätzlich bei einer regelmäßigen Durchführung auch für ein Panel geeignet.

Mission

Schonungslose Einblicke in den Status Quo der Publishing Branche zu geben

Aufgabe

Verlage inspirieren ihr Innovationsmanagement zu überdenken

Methode

Wissenschaftlich fundiert mit Einblicken und Zitaten aus der Branche

Die Autoren

Inhalte

Innovationsdruck

Ein Blick auf den Innovationsdruck, der aktuell im Publishing wahrgenommen wird

Ideenfindung

Wie kommen Verlage in Deutschland auf neue Ideen? Ein Blick hinter die Kulissen!

Konzeption

Neue Strukturen, das passende Team und ein durchdachtes Innovationsmanagement. So gehen die Verlage in Deutschland vor.

Umsetzung

Wie kann man Innovationen im eigenen Unternehmen umsetzen? Best Practices der Publishing-Branche.

Hier die Studie kaufen

Auch verfügbar auf allen gängigen Plattformen

Teilnehmer der qualitativen Befragung

Zitate aus der Studie

„Aus unserer Sicht geht es nicht darum, im Markt zu bestehen, sondern den Markt selbst in unserem Sinne weiter zu entwickeln.“
„Der Verlagsbereich ist eine traditionelle Branche, in der Veränderungen manchmal eher als Gefahr als Chance gesehen werden. Da muss ganz viel passieren, dass man diese Dinge als Chance begreift. Das ist immer mit Risiko verbunden.“
„Digitale Transformation heißt, die daraus entstehenden Daten zu nutzen, um damit dann neue Geschäftsmodelle zu machen oder eben die User-Experience zu verbessern. So, und das ist gerade unser Thema."
„Meistens hat man im Kontakt mit Kunden, mit Zielgruppenvertretern oder auch mit Kollegen aus der Branche aus angrenzenden Märkten, hat man irgendwelche Erlebnisse, Wir versuchen, alles im Tempo der Kunden zu machen und nicht so, wie wir es gerne hätten.“

Kontaktieren Sie uns

Bei Fragen oder Ideen sind wir für Sie da!
Nach oben scrollen